Datensicherheit im Unternehmen: Der unverzichtbare Leitfaden

Suchen Sie nach maßgeschneiderter Unterstützung oder sind Sie bereit, loszulegen? Kontaktieren Sie uns oder sehen Sie sich unsere Pakete mit Produkten für Datensicherheit im Unternehmen an, um mehr zu erfahren.
 
 

Datensicherheit im Unternehmen: Der unverzichtbare Leitfaden

 

Datensicherheit und ordnungsgemäße Sicherheitsprotokolle sind in modernen Unternehmen unverzichtbar. Sie können den Schutz von Daten einfach nicht ignorieren, weshalb Unternehmen überall in den USA immer mehr auf fortschrittliche, vorkonfigurierte Lösungen zurückgreifen.

 

In Umfragen nennen Unternehmen die Datensicherheit häufig als absolute Priorität. Leider werden jedoch oft nicht die entsprechenden Maßnahmen ergriffen. Viele IT-Experten, die für die Datensicherheit in Unternehmen verantwortlich sind, geben zu, dass sie ihnen Schwierigkeiten bereitet und sie schlussendlich vernachlässigt wird.

 

Wenn Ihr Unternehmen wächst, beginnen Sie mit der Erstellung, Verwaltung und Speicherung großer Datenmengen, die Sie schützen müssen. Da die Sicherheit ein immer wichtigerer Bestandteil der IT-Struktur von Unternehmen ist, müssen Sie sie von Anfang an berücksichtigen.

 

Das Beheben von Datenverstößen kostet viel Zeit, Geld und Nerven. Auch der Ruf Ihres Unternehmens kann darunter leiden. Tatsache ist, dass keine Firma, ob groß oder klein, gegen Hacker immun ist. Außerdem gilt: Je größer Ihre Datenmengen werden, desto größer sind die Herausforderungen für Ihr Sicherheitssystem.

 

Sie dürfen nicht warten, bis Ihr Unternehmen noch mehr gewachsen ist, um sich Gedanken über Datenschutz und Sicherheit zu machen, denn die Aufgaben werden nur immer komplexer.

 

Was sind Unternehmensdaten?

 

Unternehmensdaten bezeichnen alle Daten, die von sämtlichen Benutzern in einem Unternehmen gemeinsam genutzt werden, unabhängig von der Abteilung oder dem Standort. Sie sind ein wichtiges Asset, das in interne und externe Kategorien unterteilt ist, die nach Ressourcen, Prozessen und Standards klassifiziert sind. Da Datenverluste eine reale Bedrohung sind und zu erheblichen finanziellen Verlusten führen können, setzen Unternehmen Ressourcen (und Zeit) für eine effektive und sorgfältige Datenmodellierung, -lösung, -speicherung und -sicherheit ein.

 

Es gibt keine genaue Metrik für die Definition von Unternehmensdaten in kleinen oder mittleren Unternehmen. Sobald Ihr Unternehmen jedoch an einem Punkt angelangt ist, an dem es über mehrere Betriebseinheiten an verschiedenen Standorten verfügt, werden Ihre Anforderungen im Vergleich zu einem Unternehmen mit nur einem Standort und einer IT-Abteilung deutlich komplexer.

 

Für Unternehmensdaten gelten u. a. die folgenden Anforderungen:

  • Sicherheit: Der Datenzugriff muss über kontrollierte und autorisierte Wege erfolgen.
  • Integration: Stellt sicher, dass Sie über eine einzige und konsistente Datenversion für die gemeinsame Nutzung im Unternehmen verfügen.
  • Qualität: Für eine hohe Qualität müssen Ihre Daten den festgelegten Standards für unterschiedliche externe und interne Datenkomponenten entsprechen.
  • Minimierte Redundanz, Fehler und Disparität: Da Ihre Daten von allen Benutzern gemeinsam verwendet werden, müssen Sie die Disparität und Redundanz der Daten minimieren. Daher kommen hier Datenmodellierungs- und -verwaltungsstrategien zum Einsatz.
  • Skalierbarkeit: Ihre Daten müssen skalierbar, robust und flexibel sein, um unterschiedlichen Unternehmensanforderungen gerecht zu werden.

 

Was ist Datensicherheit im Unternehmen?

 

Datensicherheit im Unternehmen bezieht sich auf den Prozess der Bereitstellung, Verwaltung und Überwachung der Sicherheit in allen Daten-Repositorys und -Objekten innerhalb einer Firma. Es ist ein weit gefasster Begriff, der verschiedene Tools, Richtlinien, Methoden und Rahmenbedingungen umfasst, die die Sicherheit von Daten gewährleisten sollen - unabhängig davon, wo genau sie verwendet oder gespeichert werden.

 

In erster Linie werden dafür Datensicherheitsrichtlinien und -standards implementiert und verwaltet. Je nach Verwendung und Wichtigkeit der Daten können ihre geltenden Standards und Verfahren variieren. Beispielsweise können Sie streng vertrauliche Daten mithilfe von Multi-Faktor-Authentifizierung, eingeschränktem Zugriff und Verschlüsselungsverfahren sichern.

 

Datensicherheitslösungen schützen Ihr Unternehmen im Allgemeinen vor Datenverlust und gewährleisten die Sicherheit aller Geräte, die Daten verwenden. Dazu gehören gängige Informationssicherheitstechnologien wie Antivirus-Software und Firewalls sowie Datensicherheitsrichtlinien und -standards für die Steuerung und Verwaltung des gesamten Prozesses.

 

Sicherheit für große Unternehmen

 

Für eine kleine Firma können Sie ein einfaches Sicherheitssystem kaufen, um Malware, Viren und andere präziseren Angriffe abzuwehren. Mit zunehmender Größe steigen allerdings auch die Herausforderungen beim Datenschutz.

 

Große Unternehmen arbeiten mit mehreren Diensten und Produkten, wobei Informationen zwischen Abteilungen oder sogar unterschiedlichen Standorten ausgetauscht werden. Sie müssen dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter so einfach wie möglich auf Daten zugreifen können, die sie für die Geschäftstätigkeit benötigen, und gleichzeitig Hackern und andere böswilligen Personen den Zugriff verweigern.

 

Dieses einfache Konzept kann jedoch in der Praxis unglaublich komplex werden. Selbst ein einfaches Problem wie eine Vielzahl veralteter Windows-Programme auf verschiedenen Computern in Ihrem Unternehmen kann zu einem Minenfeld werden, die Produktivität senken und Geld kosten, da ein unverhältnismäßig hoher Teil des IT-Sicherheitsbudgets dafür ausgegeben werden muss. Datensicherheit ist daher sowohl eine Frage der Software als auch der Strategie.

 

Datensicherheitsstrategie im Unternehmen

   

1. Prüfung durchführen

Bevor Sie sich auf einen neuen Datensicherheitsansatz einlassen, müssen Sie zunächst Ihre bestehenden Systeme gründlich prüfen, um Schwachstellen zu finden, bevor Sie hinsichtlich Datenbankzugriff, Arbeitsstationen usw. ganz von vorn beginnen. Beachten Sie, dass die moderne Verschlüsselung sehr wirksam ist. Daher sollten alle Ihre Daten so früh wie möglich im Zyklus verschlüsselt werden.

 

Sie können auch die strukturellen und physischen Änderungen an Ihren Datenbanken, Datenspeichersystemen und Arbeitsstationen überprüfen, um sicherzustellen, dass die Sicherheit auf allen Ebenen integriert ist. Selbst winzige Dinge wie das Alter der Computer oder das physische Layout Ihres Büros können sich auf Ihren Datensicherheitsplan und Ihr Budget auswirken.

 

Der Schutz vor Viren und Malware, die wichtige Betriebssysteme lahmlegen können, muss ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Strategie sein. Eine solide Abwehr gegen Viren und Malware ergibt sich daraus meist automatisch, sollte jedoch nicht der alleinige Schwerpunkt Ihrer Überlegungen sein. Wenn Sie Ihre Systeme von Anfang an richtig aufstellen, werden Kriminelle gar nicht erst eindringen können.

 

Sie müssen auch einen Weg finden, wie Sie wichtige Informationen in Ihren Systemen schützen, ohne Ihren Mitarbeitern die Arbeit zu erschweren. Wenn die Sicherheitsmaßnahmen zu weit gehen, sinkt die Produktivität der gesamten Belegschaft, was Sie letzten Endes Ihrem Unternehmen erhebliche Kosten verursachen kann.

    

2. Vertrauliche Daten klassifizieren

Für echten Datenschutz müssen Sie alle Daten klassifizieren. Dabei sollten Sie die verschiedenen Vertraulichkeitsstufen für Daten bestimmen, vertrauliche Daten identifizieren und später klassifizieren, ermitteln, wo sich die vertraulichen Daten befinden, und schließlich die Datenzugriffsstufen festlegen.

   

3. Sicherheitsrichtlinie definieren

Nachdem Sie alle Ihre Daten identifiziert und klassifiziert haben, besteht der nächste Schritt darin, eine Sicherheitsrichtlinie zu entwickeln, die die Erwartungen Ihres Unternehmens in tragfähige Ziele umsetzt. Die grundlegenden Bestandteile einer umfassenden Sicherheitsrichtlinie sind folgende:

  • Bestimmen Sie eine akzeptable Bedrohungsstufe. Denken Sie daran, dass Sie für eine insgesamt sichere Umgebung Ihre Daten frühzeitig im Lebenszyklus verschlüsseln müssen.
  • Entwickeln Sie eine Autorisierungs- und Authentifizierungsrichtlinie. Sie sollte Best Practices sowie historische Informationen nutzen, damit Sie feststellen können, welche Prozesse, Anwendungen und Benutzer Zugriff auf vertrauliche Informationen haben.

    

4. Implementierungsmodus für die Datensicherheit bestimmen

Sie können eine Datensicherheitslösung mit mehreren Komponenten innerhalb des Unternehmens implementieren. Die Auswahl des Implementierungspunkts bestimmt die auszuführende Arbeit und wirkt sich stark auf Ihr Gesamtsicherheitsmodell aus. Zu den Verschlüsselungsebenen gehören:

  • Netzwerkebene: Garantiert eine sichere Bereitstellung Ihrer Datensicherheitslösung, damit alle Daten an jedem Punkt im Unternehmen geschützt sind.
  • Anwendungsebene: Dort können Sie granulare Daten innerhalb der Anwendungslogik selektiv verschlüsseln. Dies bietet ein solides Sicherheitsframework und ermöglicht es Ihnen, kryptografische Standard-App-APIs zu nutzen. Diese Lösung eignet sich für Daten wie Kreditkartennummern, vertrauliche Patientenakten oder E-Mail-Adressen.
  • Datenbankebene: Sichert Ihre Daten beim Lesen und Schreiben in eine Datenbank. Dies erfolgt normalerweise innerhalb der Spaltenebene einer Datenbanktabelle. In Verbindung mit Datenbankzugriffskontrollen und Sicherheitsmaßnahmen können Sie den Diebstahl kritischer Daten verhindern.
  • Speicherebene: Verschlüsselt Ihre Daten während der Übertragung ins Speichersubsystem. Dies kann entweder auf Blockebene (SAN) oder auf Dateiebene (NAS/DAS) erfolgen. Diese Lösung eignet sich zum Verschlüsseln von Dateien, Speicherblöcken, Verzeichnissen und Bandmedien.

    

5. Sicherheitsstrategie erstellen

Sie müssen sich auf eine klare Strategie konzentrieren und die bestmöglichen Tools verwenden, um die höchste Sicherheit auf optimierte Weise zu gewährleisten. In erster Linie müssen Sie Ihren Mitarbeitern einen effizienten Zugriff auf unternehmenskritische Systeme und Daten ermöglichen und gleichzeitig sicherstellen, dass Hacker und unautorisierte Personen nicht darauf zugreifen können. Wenn Ihr Team bei jedem Datenzugriff alle möglichen Sicherheitsverfahren durchlaufen muss, besteht die Gefahr, dass die Gesamtproduktivität verringert wird. Daher ist eine andere Strategie nötig.

 

Der Schutz von Daten geht jedoch über den einfachen Zugriff und das Abwehren von Hackern hinaus. Sie müssen auch Ihre Datenbanken sichern, um Datenverlust bei kritischen Vorfällen wie Ransomware zu vermeiden. Ihre Backups müssen sofort verfügbar, aber gründlich vor Hackern geschützt sein.

 

Darüber hinaus benötigen Sie eine Funktion für sofort verfügbare Wiederherstellung, die leider viele Unternehmen nicht haben. Mit einer gut geschützten und sauberen Version Ihrer Datenbanken und Ihrer Website, die regelmäßig aktualisiert wird, kann Sie kein Angriff lange aufhalten.

 

Ein effizientes Softwaresystem, das bestimmte Systeme sperren kann, um sie vor Angriffen von außen zu schützen, entscheidet darüber, ob stundenlange mühselige Arbeit erforderlich ist, um Ihre Systeme wieder unter Kontrolle zu bringen, oder ob Sie innerhalb von Minuten nach einem Angriff wieder "back in business" sind.

 

Wenn Sie eine Datensicherheits- und Schutzlösung in Betracht ziehen, haben Sie mehrere Optionen hinsichtlich der Implementierungsmodi. Diese variieren in Bezug auf Sicherheitsmodelle, bieten Ihnen jedoch jeweils ein Maß an Schutz, das auf die potenziellen Anforderungen Ihres Unternehmens abgestimmt ist. Zu den Optionen, die Sie in Betracht ziehen sollten, gehören die sichere Verwaltung von Schlüsseln, die Verwaltung mobiler Geräte, Verschlüsselungen, Backup und Recovery, Protokollierung, Prüfung, Hardware sowie Authentifizierung und Autorisierung.

 

Zur Senkung Ihrer IT-Kosten müssen Sie vorhandene Technologiestandards nutzen, um Sicherheit, Skalierbarkeit, Leistung, Supportfähigkeit und Interoperabilität Ihrer Gesamtstrategie zu gewährleisten. Wenn Sie vorhandene Technologien nutzen (wo dies möglich ist), können Sie außerdem effektiv und schnell eine vollständige Datenschutzstrategie bereitstellen.

   

6. Alle Unternehmensprojekte sichern

Sie müssen Sicherheit in jedes Projekt integrieren, das Sie durchführen. Stellen Sie immer sicher, dass alle Ihre internen Daten und Kundendaten vor böswilligen Akteuren außerhalb des Unternehmens geschützt sind. Betrachten Sie Sicherheit nicht als wünschenswerten Zusatz, sondern als eine Kernanforderung, die für alle Ihre Projekte genauso wichtig ist wie der ROI.

 

Finden Sie ein geeignetes Datensicherheits-Tool, das den Prozess rationalisiert und sicherstellt, dass die Sicherung Ihrer Unternehmensdaten ein unkomplizierter Vorgang ist. Mit Compliance, die in alle Aspekte des Prozesses integriert ist, einer vollständigen End-to-End-Verschlüsselung und anderen maßgeschneiderten Optionen kann ein geeignetes Tool eine unzureichende Sicherheitslösung in ein wichtiges Asset für Ihr Unternehmen verwandeln.

   

7. Compliance-Status im Blick behalten

Wenn Verbraucherdaten im Spiel sind, müssen gesetzliche Anforderungen eingehalten werden, und Compliance ist nicht optional. Tatsächlich kann das ein Vollzeitjob sein, insbesondere in der Finanzdienstleistungsbranche. Diese Branchen erfordern einen höchsten Standard in Bezug auf Datenschutz, Sicherheit und Rechenschaftspflicht. Hier müssen Sie nicht nur Best Practices für die Sicherheit anwenden, sondern dies auch nachweisen können.

 

Rechenschaftspflicht und Compliance müssen in Ihre internen Sicherheitssysteme integriert sein sowie von allen Drittanbietern, mit denen Sie zusammenarbeiten, oder von verwendeter Software erfüllt werden, um die Aufsichtsbehörden zufrieden zu stellen und gleichzeitig Ihre wichtigen Informationen zu sichern.

 

Das heutige BYOD-Zeitalter schafft weitere Probleme und potenzielle Sicherheitslücken, da eine Vielzahl verschiedener Geräte täglich eine Verbindung zu Ihren Systemen herstellen kann. Viele dieser Geräte verfügen nicht über einen angemessenen Schutz, sodass Viren und Malware in ihren Betriebssystemen lauern. Dies kann ein Sicherheitsalptraum für Ihr Unternehmen werden.

   

8. Cloud nicht vergessen

Der Cloud-Trend hält an. Daher muss die Einschränkung der Informationen, auf die bestimmte Personen und Geräte remote zugreifen können, ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Prozesse sein. Die Cloud verkompliziert die Dinge noch zusätzlich, weil Ihre Datensicherheitslösung zunächst jedes Gerät prüfen muss, das eine Verbindung zum System herzustellen versucht, bevor der Zugriff zugelassen wird.

 

Ein einziger nicht autorisierter Zugriff kann viel Schaden in Ihrem System anrichten, aber alle autorisierten Benutzer müssen sich schnell und einfach verbinden können. Wenn Ihre Sicherheit nicht durchgängig gewährleistet ist und Sie über keine ordnungsgemäße End-to-End-Verschlüsselung für Ihre Netzwerke, Datenbanken, Endbenutzer und Apps verfügen, haben Sie Schwachstellen in Ihrem System. Alle, die Böses im Schilde führen, werden sie finden.

 

Bei der Planung Ihrer Datensicherheitsstrategie müssen Sie Verschlüsselungsebenen integrieren, die Ihrer Betriebsstruktur entsprechen. Darüber hinaus müssen von Ihnen definierte Zugriffsrichtlinien, native Backup- und Recovery-Funktionen, Ereignisprotokollierung, Kennwörter und die Verschlüsselung von Unternehmenslaufwerken auf hoher Ebene Teil Ihres Systems sein.

 

Erfahren Sie mehr über Cloud-Datensicherung.

 

Lösungen für die Datensicherheit im Unternehmen

 

Wie bereits erwähnt hat die technologische Entwicklung und die Interkonnektivität von Smart-Geräten zahlreiche Datenschutzbestimmungen und -anforderungen nach sich gezogen, wie beispielsweise die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) der Europäischen Union, die 2018 eingeführt wurde.

 

Erfahren Sie mehr über die DSGVO.

 

Moderne Datensicherheitsstrategien für den Primärspeicher umfassen den Einsatz integrierter Systeme, die Backups ergänzen oder ersetzen, um vor potenziellen Problemen wie Medienfehler, Datenkorruption, Ausfall des Speichersystems, Ausfall eines vollständigen Rechenzentrums oder Datenverlust geschützt zu sein.

  1. Synchrone Spiegelung: Dieser Ansatz soll Schäden durch Medienfehler vorbeugen. Damit können Daten sowohl auf eine lokale Festplatte als auch in einen Remote-Speicher geschrieben werden, sodass die Daten in beiden identisch sind. Sie erfordert einen Kapazitätsaufwand von 100 Prozent.
  2. RAID: Eine Alternative zur synchronen Spiegelung, bei der lokale physische Laufwerke zu einer logischen Einheit zusammengefasst werden, die dann dem Betriebssystem als einzelnes Laufwerk präsentiert wird. Daher können dieselben Daten an verschiedenen Orten und auf mehreren Festplatten gespeichert werden.
  3. Löschcodierung: Diese Alternative zu erweitertem RAID wird hauptsächlich in Scale-Out-Speicherumgebungen verwendet. Sie verwendet paritätsbasierte Datensicherheitssysteme, um sowohl Parität als auch Daten über einen Speicherknotencluster zu schreiben.
  4. Replikation: Eine weitere Scale-Out-Lösung, mit der Daten auf mehrere Knoten oder von einem Knoten auf einen anderen gespiegelt werden können.
  5. Snapshots: Snapshots werden genutzt, um Fehler zu beheben, wenn Daten versehentlich gelöscht oder beschädigt werden.
  6. Snapshot-Replikation: Schützt vor Ausfällen mehrerer Laufwerke. Sie ermöglicht das Kopieren geänderter Datenblöcke vom Primärspeicher in einen externen Sekundärspeicher.
  7. Cloud-basierte Dienste: Replikations- und Cloud-Backup-Dienste können verwendet werden, um aktuelle Kopien von Daten zu speichern, die nach Systemausfällen oder zum Instanziieren von Anwendungsimages benötigt werden.
  8. Anwendungstests für die Datensicherheit: Traditionell umfassten Datensicherheitspläne Technologien wie Verschlüsselungstechnologie, DLP-Tools (Data Loss Prevention), Backup- und Recovery-Lösungen, Identitäts- und Zugriffsverwaltungslösungen usw. Da Anwendungen jedoch weiterhin das Hauptziel für Kriminelle sind, benötigen Sie darüber hinaus unbedingt Sicherheitstests.

 

Anwendungstests verbessern die Sicherheit, indem sie Software-Schwachstellen identifizieren und beseitigen, die möglicherweise zu schwerwiegenden Datenverstößen führen können. Ihr IT-Team oder Ihre App-Entwickler können auf einfache Weise zur Datensicherheit beitragen, indem sie testen, ob Mikrodienste, Mobil-, Web- und Desktop-Apps frei von Schwachstellen oder Fehlern sind.

 

Funktionen von Datensicherheit im Unternehmen

 

Wenn Sie sich für eine Datensicherheitslösung entscheiden, sollten Sie auf die folgenden Funktionen achten:

  1. Inkrementelle Backups: Ermöglicht es Ihnen, lediglich anfangs eine vollständige Sicherung durchzuführen und anschließend inkrementelle Backups… kontinuierlich.
  2. Instant Recovery: Das Ziel eines Backups ist die Wiederherstellung. Suchen Sie nach Technologien, mit denen Sie Daten aus Ihren Backups sowohl in der Cloud als auch lokal sofort wiederherstellen können.
  3. Cloud: Die Cloud kann eine langfristige Aufbewahrung, Anwendungstests oder sogar DR ermöglichen.
  4. Deep Application Integration: Stellt sicher, dass auf alle Daten, die Sie schützen möchten, sofort zugegriffen werden kann, ohne dass umständliche Konsistenzprüfungen und Prozesse erforderlich sind, die den Zugriff verzögern.
  5. Orchestrierung: Erweiterte Orchestrierungstools ermöglichen die Automatisierung des gesamten Wiederherstellungsprozesses (einschließlich Disaster Recovery).

 

Das Ergebnis

 

Der Schutz von Unternehmensdaten ist eine der wichtigsten Aufgaben für IT-Teams in großen und kleinen Firmen. Die Unternehmen von heute sind mehr denn je auf Daten angewiesen. Daher ist der Schutz vor Verlust, Diebstahl und Beschädigung entscheidend für ihren Erfolg.

 

Aufgrund der Zunahme von Datenschutzverletzungen müssen Unternehmen auf der Hut sein, um ihre Assets zu schützen. Wenn Sie den Datenbedrohungen nicht einen Schritt voraus sind, führt dies zu Verstößen, Reputationsschäden und finanziellen Verlusten. Seit Jahren konzentrieren sich Unternehmen nur auf die Perimetersicherheit, um Bedrohungen zu abzuwehren. Da heutzutage jedoch fast die Hälfte der Datenverstöße intern passiert, reichen diese herkömmlichen Schutzmaßnahmen nicht aus, um Ihre Daten zu sichern.

 

Sie müssen die Dateninfrastruktur Ihres Unternehmens auf Geschäftsbereiche, Abteilungen, Partner, Kunden, Lieferanten und eine wachsende mobile Belegschaft ausweiten. Dadurch verschwimmen die Grenzen zwischen externen und internen Personen. Daher müssen Sie eine solide Datensicherheitsstrategie anwenden, um Ihr Unternehmen effektiv von innen nach außen zu schützen. Außerdem muss eine zweckgerechte End-to-End-Verschlüsselungslösung in Netzwerken, Anwendungen, Datenbanken und Endgeräten implementiert werden, um die fortwährende Sicherheit der Daten zu gewährleisten - während der Speicherung, Nutzung und Übertragung.

 

Zu den Veritas-Kunden zählen 98 % der Fortune 100-Unternehmen, und NetBackup™ ist die erste Wahl für Unternehmen, die große Datenmengen sichern möchten.

 

Erfahren Sie, wie Veritas mit Tools und Services für die Datensicherung in Unternehmen Ihre Daten in virtuellen, physischen, Cloud- und Legacy-Workloads schützt.

 

 

Weitere Empfehlungen für Sie:

 

Vier Schritte, um Ihre Daten sicher zu schützen

Ein schrittweiser Ansatz, um dafür zu sorgen, dass alle Ihre Workloads effektiv geschützt bleiben

Modernisierung der Datensicherung

ESG und Veritas diskutieren, wie die richtige Datenschutzlösung bereits heute Sie auf die Geschäftsanforderungen von morgen vorbereiten kann.

Die verborgene Macht der Unternehmensdaten nutzen

Eine Umfrage unter 1.500 IT-Entscheidern zeigt, dass die Kosten für die Datenverwaltung jährlich 2 Millionen Dollar betragen.

Kontakt

Benötigt Ihr Unternehmen einen Plan für Datensicherheit auf Enterprise-Ebene? Wir haben die Lösung.