Purpose-Built Backup Appliance (PBBA): Der essenzielle Leitfaden

Suchen Sie nach maßgeschneiderter Unterstützung oder sind Sie bereit, loszulegen? Kontaktieren Sie uns oder erfahren Sie mehr darüber, wie Veritas Purpose Built Backup Appliances bereitstellt.

Purpose-Built Backup Appliance (PBBA): Der essenzielle Leitfaden

 

Purpose-Built Backup Appliances (PBBAs) erhöhen die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit von Backup- und Restore-Vorgängen. Diese Geräte bleiben in einer Cloud-Umgebung genauso relevant wie im Betrieb vor Ort, obwohl die zunehmende Nutzung der Cloud und die Verbreitung verwandter Technologien die PBBA-Nutzung überflüssig zu machen drohen.

 

PBBAs sind seit mehr als einem Jahrzehnt wesentliche Basiskomponenten für viele Backup- und Recovery-Funktionen von Unternehmen weltweit. Trotz der zunehmenden Nutzung von Cloud-Speicherdiensten bleibt der PBBA-Markt auch in der nächsten Dekade auf Wachstumskurs.

 

Was ist eine Purpose-Built Backup Appliance (PBBA)?

 

Die Purpose-Built Backup Appliance (etwa: speziell entwickelte Backup-Appliance oder PBBA) bezieht sich auf ein eigenständiges, festplattenbasiertes Speichergerät, das für die Speicherung von Backup-Daten optimiert und konfiguriert ist. Solche Geräte können entweder Ziele für eingehende Daten aus einer Backup-Anwendung sein oder sie haben eine fest in ihre Hardware integrierte Backup-Software – man spricht dann von einer integrierten Backup-Appliance.

 

Als primär auf Datensicherung ausgerichtete Speichergeräte verfügen PBBAs in der Regel über Funktionen wie Deduplizierung, Verschlüsselung, Komprimierung, redundante Hardwarekomponenten und automatisierte Einrichtung und Wartung.

 

Gemäß der Definition einer PBBA (Purpose-Built Backup Appliance) führen diese Geräte ausschließlich ihre Backup-bezogenen Arbeitslasten aus, ohne andere Server zu beeinträchtigen. Da es sich um separate Geräte handelt, die nur für diese Arbeitslasten bestimmt sind, nehmen sie keine Ressourcen von anderen Geräten weg, die mit aktivem Speicher oder Anwendungen umgehen. Viele speziell angefertigte Backup-Appliances lassen sich problemlos in die bestehende Architektur integrieren. Sie verfügen über zentrale Konsolen, um die Backup-Prozesse zu vereinfachen, auch wenn mehrere Appliances beteiligt sind.

 

PBBA werden für die Datensicherung und Disaster Recovery verwendet. Unternehmen sind besser in der Lage, ihren Betrieb nach einem Malware-Angriff, Hardware-Ausfällen und Naturkatastrophen wiederherzustellen, wenn sie über Geräte verfügen, die ausschließlich auf die Sicherung ausgerichtet sind.

 

Die Hauptmerkmale von PBBA

 

Zu den PBBA-Funktionen, die Anbieter von Backup-Appliances typischerweise vermarkten, gehören:

 

  • Einfache Einrichtung und Verwaltung der Appliance. Diese Systeme bieten in der Regel Schnittstellen, die verschiedene Aspekte der Einrichtung oder Wartung des Geräts automatisieren.
  • Mehrere redundante Hardwarekomponenten, z. B. Stromversorgung und mehrere redundante NICs. Diese helfen, Datenverluste bei einem Systemausfall zu vermeiden.
  • Außerdem wird die Deduplizierung von Sicherungsdaten, sowohl an der Quelle als auch in-line ermöglicht. Da die Deduplizierung redundante Kopien der gespeicherten Informationen entfernt, senkt sie die gesamten Speicherkosten.
  • Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand. Sie ermöglicht den Schutz von Daten, die derzeit auf der eigens dafür vorgesehenen Backup-Appliance gespeichert sind, vor dem Zugriff im Falle eines Sicherheitsverstoßes.

 

Wir wird aus einer Backup-Appliance eine „Purpose-Built Appliance“?

 

Die Konfigurationen und Optionen einer PBBA sind das, was eine Backup-Appliance ausmacht. Sie heben sie von anderen Backup-Appliances ab und kennzeichnen sie als „Purpose-Built“. Zu diesen Unterscheidungsmerkmalen gehören:

 

  • Weil Backup-Datensätze gezielt im Format der Backup-Software gespeichert werden, ist es praktisch schwierig, die gespeicherten Daten für andere Zwecke zu verwenden.
  • Eine PBBA implementiert eine hohe Rate der Datendeduplizierung (oft 10:1 oder mehr). Auch da ist es praktisch schwierig, die Daten für andere Zwecke als die Datenwiederherstellung zu verwenden.
  • Sie ermöglicht eine hocheffiziente Datenreplikation (vor allem durch Datendeduplizierung) und erleichtert die schnelle Sicherung von Remote-Standorten.
  • Sie bietet Protokollübersetzung (z. B. OpenStack, S3) für die Datenübertragung zu Cloud-Repositories oder „Cloud Tiering“.

 

Ein Purpose-Built Backup Appliance-System ist schlüsselfertig (sofort einsatzbereit) – egal ob es sich um ein bestimmtes Speichergerät oder ein Disk-Array handelt. Dank seines Plug-and-Play-Designs lässt sich ein PBBA-System einfach konfigurieren und in jede bestehende IT-Infrastruktur integrieren.

 

Normalerweise würde ein Unternehmen eine Purpose-Built Backup Appliance als Ziel für die Datensicherung einrichten. In einem solchen Fall würde die Backup-Software auf einem Hostserver laufen, um Datenübertragungen zu initiieren, Backups zu planen und Wiederherstellungen zu automatisieren. Bei einer PBBA baut hingegen der Hersteller diese Software in die Backup-Hardware ein.

 

Darüber hinaus ist es möglich, eine PBBA als Gateway-Gerät zwischen Cloud-Speicher und Backup-Software einzusetzen. Ähnlich wie virtuelle Bandbibliotheken die Schnittstelle zwischen Festplatte und Band ermöglichen können, erlaubt eine PBBA, die als Cloud-Gateway-Gerät verwendet wird, das Schreiben in die Cloud. Sie stellt den Cloud-Speicher so dar, als wäre er eine lokale Festplatte.

 

Kleinere Unternehmen können mit Einzelgeräten mit entsprechender Speicherkapazität auskommen. In großen oder mittelgroßen Unternehmen werden jedoch möglicherweise mehrere spezifische Appliances eingesetzt, um Arbeitslasten und Ressourcen gemeinsam zu nutzen. Es ist möglich, die Maschinen der neueren Generation in einem Speicherpool zu bündeln, anstatt sie als eigenständige Repositories zu betreiben.

 

Überlegungen zum PBBA-Kauf

 

Bei der Betrachtung potenzieller Anbieter von Backup-Appliances und PBBA-Optionen müssen einige grundlegende Anforderungen erfüllt sein, damit diese Systeme effektiv funktionieren können. Dazu zählen:

 

  1. Plug and Play
  2.  

    Ein Gerät sollte sofort nach dem Auspacken effektiv funktionieren. Es wird mit vorinstallierter Sicherungssoftware und Speicherhardware geliefert, die für bestimmte Arbeitslasten ausgelegt ist. Die Hersteller optimieren es auch für Geschwindigkeit und Effizienz.

     

  3. Flexibilität
  4.  

    Eine PBBA sollte expandieren und schrumpfen, wenn sich Bedürfnisse und Wünsche eines Unternehmens ändern. Eine sinnvolle, speziell entwickelte Backup-Appliance kann als Einzelgerät dienen, oder die IT-Abteilung kann sie mit anderen dedizierten Appliances clustern, sodass sie Ressourcen wie Deduplizierung oder Verschlüsselung im Ruhezustand gemeinsam nutzt. Eine solche Verwendung kann die Lebensdauer eines Geräts effektiv verlängern.

     

    Nützliche PBBAs bieten ein breites Spektrum an nutzbarer Kapazität, um aktuelle und zukünftige Anforderungen zu unterstützen. Außerdem machen sie Speichererhöhungen und Skalierungen benutzerfreundlich.

     

  5. Einfache Verwaltung
  6.  

    Um wertvolle IT-Zeit und Personalressourcen zu sparen, sollte eine Backup-Appliance über eine zentrale einfach zu bedienende Konsole zentrale Verwaltungs- und Berichtsfunktionen bieten. Um die Komplexität weiter zu reduzieren, sollten Unternehmen eine Lösung in Betracht ziehen, die es Kunden ermöglicht, ihre Software über mehrere Appliances zu verteilen.

     

  7. Zusätzliche Merkmale von PBBAs
  8.  

    Eine PBBA kann bei Bedarf neue Dienste unterstützen, was sie zu einem unschätzbaren Bestandteil der Speicheranforderungen einer wachsenden Organisation macht. Sie kann die Verwaltung von Funktionen wie Archivierung, E-Discovery oder Snapshot-Management von einem einzigen Hub aus ermöglichen.

     

Markt für Purpose-Built Backup Appliances (PBBA)

 

Unternehmen verwenden seit mehr als einem Jahrzehnt Purpose-Built Backup Appliances als grundlegende Komponenten für ihre Backup- und Recovery-Infrastruktur. Die folgenden Zahlen laut IDC verdeutlichen das Wesen der PBBAs:

 

  • Im Jahr 2018 erreichte der Markt für Datenreplikation und -sicherung rund 8,9 Milliarden US-Dollar, der Markt für zweckgebundene Backup-Appliances lag bei 3,6 Milliarden US-Dollar.
  • Im Jahr 2019 wuchs der Markt für Datenreplikation und -sicherung auf ca. 9,2 Mrd. US-Dollar und der Markt für PBBA auf 4,1 Mrd. US-Dollar.

 

Trotz seiner Größe ist der Markt für PPBA relativ spezialisiert, mit einer begrenzten Anzahl von Teilnehmern. Seit der Pionierphase vor etwa 15 Jahren hat der Markt ein beachtliches Wachstum und mehrere Entwicklungen erlebt. In letzter Zeit werden beispielsweise PBBA-Geräte entwickelt, um hybride Datensicherungsprobleme mit schnellerer Datenwiederherstellung sowie sekundären Anwendungsfällen zu lösen.

 

Veränderte Marktanforderungen und die Weiterentwicklung der Technologie haben die meisten dieser Entwicklungen notwendig gemacht. Aus dem obigen Beispiel geht hervor, dass die Nachfrage nach Cloud Computing und hybriden Systemen die Entwicklung der PBBA erforderlich machte.

 

Im Gegensatz zu Cloud-Gateway-Geräten, die Daten nur für kurze Zeiträume speichern (in erster Linie als Datenübertragungspuffer), ermöglicht das Design von PBBAs, dass sie Daten während der gesamten Lebensdauer der Datensicherung aufbewahren können. Außerdem ermöglichen sie eine schnelle Datenwiederherstellung.

 

  • Eigenschaften und Anwendungen

 

Die festplattenbasierte PBBA-Sicherungs- und Wiederherstellungslösung hat die folgenden Segmente:

 

  • Komponenten – Umfasst Hardware und Software
  • Unternehmen – große oder kleine und mittelständische Unternehmen
  • System – offene und Großrechner-Systeme
  • Vertikale Branchen – BFSI (Banken, Finanzdienstleistungen und Versicherungen), Telekommunikation und IT, Gesundheitswesen, Bildung, Fertigung, Regierung, Energie, Versorgung sowie Reisen und Gastgewerbe

  • PBBA Markt Ausblick 2019 bis 2024

 

Die PBBA-Marktbewertung erreichte im Jahr 2019 über 4 Mrd. US-Dollar. Expertenberichte erwarten, dass die Branche zwischen 2020 und 2024 auf einen Wert von 8,6 Mrd. US-Dollar wachsen wird, mit einer CAGR (jährliche Wachstumsrate) von 10,6 %. Dieses Wachstum ist auf den zunehmenden Fokus von Unternehmen auf die Infrastruktur für Datensicherung, Backup und Wiederherstellung zurückzuführen.

 

Das Wachstum wird aufgrund des zunehmenden Fokus und des Bewusstseins der Unternehmen für Datensicherung, Backup- und Recovery-Infrastruktur stattfinden. Dies geschieht auch, weil es Unternehmen dabei hilft, Funktionen und Abläufe nach einem Angriff oder Datenverlust schnell wiederherzustellen. Datensicherheitsprotokolle wie die Datenschutz-Grundverordnung und das Wachstum des IoT-Marktes sind ebenfalls Treiber des Markts für Purpose-Built Backup Appliances.

 

Das vertikale Marktsegment „Fertigung“ hatte eine der beträchtlichsten Wachstumsraten, da Unternehmen täglich große Mengen an geschäftskritischen Daten erzeugen. Diese Daten umfassen technische Zeichnungen und Produktdokumentation bis hin zu Produktpreisen und Kalkulationen. Daher müssen die Hersteller über PBBA vor Ort verfügen.

 

  • Backup Appliance – Marktanteil und Analyse

 

Zu den Markttreibern der PBBA-Branche gehören kontinuierliche Weiterentwicklungen und Backup-Techniken, ein massiver Informationsboom, die Verlagerung auf Cloud-Speicher und -Computing sowie andere damit verbundene technologische Fortschritte. Ein weiterer wesentlicher Markttreiber ist der wachsende Fokus von Organisationen und Unternehmen auf Datensicherung, Backup und Recovery-Setup.

 

Die führende Marktregion ist Nordamerika, da die Unternehmen dort einen wachsenden Bedarf an Datenspeicherung haben. Experten gehen jedoch davon aus, dass Europa im Vergleich zu anderen Gebieten schneller wachsen wird. Grund dafür sind staatliche Regelungen und Vorschriften zum Datenschutz und zur Datensicherheit, wie zum Beispiel die Datenschutz-Grundverordnung.

 

Auf der anderen Seite wird die Region Asien-Pazifik alle anderen Regionen überholen und zum führenden Markt werden, da das Bewusstsein für Datensicherung, -wiederherstellung und -schutz bei den dort ansässigen Unternehmen stark gestiegen ist.

 

Markttrends für PBBA (Purpose-Built Backup Appliances)

 

Ursprünglich waren PBBAs ein Ersatz für Bandspeicher. Zahlreiche Unternehmen sind deshalb in den letzten zwei Jahrzehnten auf festplattenbasierte Appliances umgestiegen. Der Markt für PBBA verzeichnete daher ein schnelles und robustes Wachstum, das bis 2016 konstant blieb. Der Markt gab 2017 leicht nach und erholte sich 2018 und 2019 laut IDC data.

 

Der Marktrückgang 2017 ist auf eine radikale Marktverschiebung in Richtung Cloud und hybride Systeme zurückzuführen. In dieser Zeit haben sich viele Unternehmen von komplett hardwarebasierten und vor Ort installierten PBBA-Systemen verabschiedet.

 

2018 gab es jedoch einen Aufschwung und ein erneutes Interesse an PBBA-Lösungen, was auf den zunehmenden Fokus von Unternehmen auf effiziente Datensicherung und -wiederherstellung, den steigenden Markt für IoT und strenge Datenschutz- und Sicherheitsvorschriften wie die DSGVO zurückzuführen ist. Weitere Trends sind:

 

  1. Lukrative PBBA-Hardware-Komponenten
  2.  

    Hardware-Komponenten werden in Zukunft einen höheren Marktanteil an Backup-Appliances haben als Software. Hardware ist austauschbar und reparierbar, wenn sie beschädigt oder abgenutzt ist. Mit der Expansion von Unternehmen, die zu einer verstärkten Implementierung von PBBA führt, müssen Unternehmen neue Purpose-Built Backup Appliances kaufen, um entweder neue Systeme aufzubauen oder veraltete Systeme zu ersetzen.

     

    Daher wird PBBA-Hardware lukrativer sein als Software, da der Markt die Kosten typischerweise mit der Kapazität der Appliance und den Funktionen, die sie bei der Datensicherung und -wiederherstellung bietet, in Verbindung bringt.

     

  3. Das Marktsegment „Fertigung“ wird den PBBA-Markt bis 2024 anführen
  4.  

    Die PBBA ist entscheidend für Prozesse in der Fertigung. Es gibt staatliche und branchenspezifische Vorschriften für den Schutz und die Sicherung von PBBA in diesem Bereich. In technologisch fortschrittlichen Ländern wie China, Indien und Brasilien gibt es einen Boom in der Fertigung, der auf staatliche Förderinitiativen wie ausländische Direktinvestitionen zurückzuführen ist. Diese Faktoren werden dazu beitragen, den Marktanteil der Backup-Appliances zu erhöhen.

     

  5. Offene Systeme haben einen höheren Marktanteil an Backup-Appliances
  6.  

    Verschiedene Hersteller von Backup-Appliances bieten offene System-Computing-Plattformen mit offenen Software- und Hardware-Standards an. Offene Systeme, die PBBAs unterstützen, lassen sich leicht an jede IT-Umgebung anpassen. Sie haben auch einen niedrigeren Preis.

     

  7. KMUs mit höherer Wachstumsrate als Großunternehmen
  8.  

    Kleine und mittlere Unternehmen erfahren in vielen Ländern der Welt einen Aufschwung, mit zahlreichen Initiativen, die ihr Wachstum unterstützen. Politische Maßnahmen wie die Senkung der Körperschaftssteuer und die Bereitstellung von zinsgünstigen KMU-Krediten werden zu einer höheren PBBA-Wachstumsrate bei KMU führen.

     

  9. APAC wird bis 2024 der größte PBBA-Markt werden
  10.  

    Entwickelte und sich entwickelnde Länder wie Japan, Indien, China und andere führen die Marktregion APAC an. Es ist ein vielversprechender Markt für Purpose-Built Backup Appliances aufgrund von Faktoren wie dem Wachstum von KMUs und wachsenden Volkswirtschaften. Der Anstieg der wirtschaftlichen Infrastruktur in APAC wird sich ebenso direkt auf den Markt auswirken wie das Vorhandensein von marktführenden Unternehmen, eine gesunde Angebotsseite, eine robuste Nachfrage nach industrieller Entwicklung und finanzielle Möglichkeiten.

 

Die Bedeutung von PBBAs

 

PBBAs lösen in erster Linie Herausforderungen im Zusammenhang mit der Sicherung und Wiederherstellung von Daten. Sie sind besonders nützlich für alle Arten und Größen von Unternehmen, von Startups (mit schnellem Wachstum) bis hin zu Großunternehmen.

 

Die wichtigsten Vorteile sind:

 

  1. Ersatz für unzuverlässige Bandmedien oder Hardware
  2.  

    Die Hardware von Bandsystemen ist hochgradig mechanisch und im Vergleich zu Disk-Arrays fehleranfälliger. Außerdem können Bandmedien leicht verloren gehen, gestohlen werden, kaputt gehen oder nicht wiederherstellbare Fehler aufweisen. Daher wenden sich Unternehmen PBBA-Lösungen als primäres Backup-Ziel zu, um Ausfälle bei Backup- und Restore-Funktionen aufgrund von bandbezogenen Problemen zu reduzieren.

     

  3. Beschleunigung der Datenwiederherstellung
  4.  

    Da PBBA Geräte mit wahlfreiem Zugriff sind, können sie einzelne Dateien schnell wiederherstellen, verglichen mit der Zeit, die zum Laden, Suchen, Einhängen und Streamen eines Bandes benötigt wird. Bandmedien sind unglaublich langsam, wenn ein Unternehmen sie an einen externen Standort verschiebt. In solchen Fällen kann der Rückrufprozess Stunden oder sogar Tage in Anspruch nehmen.

     

  5. Speichereffizienz und Kostenreduzierung
  6.  

    Dank der Datenvervielfältigungsfunktion von Backup- und Storage-Appliances optimieren PBBA auf intelligente Weise Daten, um den Platzbedarf für Backups zu reduzieren. Außerdem sind sie im Vergleich zu anderen alternativen Formen von Sicherungsgeräten sehr belastbar.

     

  7. Nutzung von Hybrid Cloud Storage
  8.  

    Mit PBBA können Unternehmen die außerordentlichen Möglichkeiten von Hybrid-Cloud-Diensten nutzen. Unternehmen können die Hybrid-Cloud nutzen, indem sie eine Backup-Appliance vor Ort mit einem integrierten Cloud-Backup-Service kombinieren. Dies stellt sicher, dass im Falle eines Fehlers in der lokalen Sicherung eine zweite Sicherung verfügbar ist.

     

  9. Managed Services
  10.  

    Von Managed-Service-PBBAs spricht man, wenn ein Dienstleister die gesamte Komplexität im Zusammenhang mit Sicherungs- und Wiederherstellungsdiensten liefert. Diese Dienste sind besonders hilfreich für Startups und kleine Unternehmen, die es sich noch nicht leisten können, ihre Backup- und Restore-Strategien von Grund auf oder selbst zu formulieren.

     

    Viele Unternehmen können es sich nicht leisten, ihre IT-Abteilung in einen umfassenden „One-Stop-Shop“ umzuwandeln, der IT-bezogene Lösungen im eigenen Haus abwickelt. Infolgedessen verlassen sich diese Unternehmen darauf, viele ihrer aufwändigeren und komplexeren Arbeiten an erfahrene Anbieter von Backup-Appliances auszulagern.

     

    In solchen Fällen ist die Beauftragung einer Managed Service PBBA für solche Unternehmen vorteilhafter als das Erstellen, Konfigurieren, Verwalten und Pflegen ihrer Backup-Strategie.

     

  11. Weitere Vorteile
    • Schützen ruhender Daten vor Angriffen, Diebstahl oder Verstößen
    • Erstellen von Sicherungskopien von Daten an entfernten Standorten oder Empfangen von Kopien von diesen entfernten Standorten zur Wiederherstellung im Notfall
    • Entfernen redundanter Daten innerhalb einzelner Dateien
    • Entfernen von redundanten Sicherungsdatendateien, um Platz zu sparen
  12.  

    Purpose-Built Backup Appliances sind mehr als bloße Aufbewahrungsorte für Sicherungsdaten. Typischerweise verfügen sie über Datenschutz- und Speicherfunktionen, die die Sicherheit und Effizienz erhöhen. Zum Beispiel:

     

     

    Natürlich schließen PBBAs und Bandmedien einander nicht aus. Es ist üblich, dass Unternehmen eine Kopie ihrer Sicherung auf eine PBBA schreiben und eine zweite Kopie auf Band erstellen (auch bekannt als Disk-to-Disk-to-Tape oder D2D2T). Es bietet die Vorteile einer schnellen Vor-Ort-Datenwiederherstellung mit einer PBBA und die Sicherheit eines Offsite-Bandspeichers für die Disaster Recovery oder das gesicherte Überleben der Daten einer Organisation.

     

    Unternehmen können den oben beschriebenen Prozess entweder seriell oder parallel durchführen. Kürzlich haben einige Unternehmen damit begonnen, ihre Daten mit Hilfe einer Disk-to-Disk-to-Cloud-Architektur (D2D2C) in die Cloud zu kopieren. Der Ansatz bietet ähnliche Vorteile bei der Datenverwaltung wie D2D2T, jedoch entfällt die Notwendigkeit, Bänder zu manipulieren.

     

PBBA-Mängel

 

Das Hauptmanko bei der Verwendung von PBBA ist, dass das System nur einem Zweck dient, nämlich der Sicherung und Wiederherstellung. Die darin gespeicherten Daten werden dedupliziert (in Datenfragmenten gespeichert und auf zahlreiche Blöcke verteilt). Die Appliance speichert außerdem Daten in einem proprietären Format der Backup-Software. Als solche ist sie nicht für zusätzliche Zwecke, wie z. B. Analysen, verfügbar.

 

Zusätzlich kann die Zeit, die für die Rekonstruktion von Daten (Wiederzusammensetzen fragmentierter Datenblöcke zu vollständigen Blöcken) benötigt wird, die Wiederherstellungszeiten beeinflussen.

 

Glücklicherweise reagiert die PBBA-Branche auf diese Unzulänglichkeiten, indem sie Flash-Speicherfunktionen und verschiedene Architekturelemente hinzufügt, um die Datenwiederherstellung zu beschleunigen und die gespeicherten Daten für sekundäre Anwendungsfälle zu öffnen.

 

Das Ergebnis

 

Die PBBA (Purpose-Built Backup Appliance) ist eine festplattenbasierte Lösung für die Sicherung von Daten, die explizit von einer Backup-Anwendung stammen. Unternehmen setzen PBBAs in Standalone-Konfigurationen ein. Ihre Designs können die Backup-Prozesse verbessern, indem sie die Backup- und Recovery-Fenster über mehrere Betriebssysteme und Anwendungen hinweg verkleinern.

 

Außerdem sind diese Appliances weniger empfindlich gegenüber Netzwerklatenz (Verzögerungen bei der Datenkommunikation) als bandbasierte Lösungen, eben weil sie festplattenbasiert sind. Ihr Haupteinsatzgebiet ist die Datensicherung und Disaster Recovery. Sie bieten außerdem eine erhöhte Sicherheit bei Katastrophen, Hardwareausfällen und Malware-Angriffen.

 

PBBAs sind heute Eckpfeiler der Datensicherungstechnologie für zahlreiche Unternehmen, die ihre Backup- und Restore-Abläufe optimieren wollen. Mit einem Umsatzwert von über 4 Milliarden US-Dollar repräsentiert der Markt für zweckbestimmte Backup-Appliances etwa ein Drittel des Gesamtbetrags, den Unternehmen 2019 für die Backup- und Recovery-Infrastruktur ausgeben.

 

PBBAs bleiben in Cloud-Umgebungen relevant, da sie eine schnelle Datenwiederherstellung und -replikation vor Ort ermöglichen, auch wenn ihr ursprüngliches Design darauf ausgerichtet war, Probleme mit Bandsystemen zu lösen.

Weitere Empfehlungen für Sie:

 

Vier Schritte, um Ihre Daten sicher zu schützen

Ein schrittweiser Ansatz, um dafür zu sorgen, dass alle Ihre Workloads effektiv geschützt bleiben

Modernisierung der Datensicherung

ESG und Veritas diskutieren, wie die richtige Datenschutzlösung bereits heute Sie auf die Geschäftsanforderungen von morgen vorbereiten kann.

Die verborgene Macht der Unternehmensdaten nutzen

Eine Umfrage unter 1.500 IT-Entscheidern zeigt, dass die Kosten für die Datenverwaltung jährlich 2 Millionen Dollar betragen.

Kontakt

Benötigt Ihr Unternehmen einen Plan für Datensicherheit auf Enterprise-Ebene? Wir haben die Lösung.