Veritas und Dell EMC im Vergleich

Die Integration Ihrer IT-Umgebung in die Veritas Enterprise Data Services Platform ermöglicht Verfügbarkeit, Datensicherung und Einblicke.

Die Fakten

Ein offener, softwaredefinierter Ansatz für das Datenmanagement

Softwaredefinierte Ansätze gibt es immer häufiger. Dell EMC bietet Software-Defined Storage, behauptet aber gleichzeitig, dass "eine konvergierte Infrastruktur den Zeit- und Kostenaufwand senkt, der für die Bereitstellung, Konfiguration und Verwaltung separater Hardware- und Softwarekomponenten erforderlich ist." Dell EMC liefert vor allem Hardware für Unternehmen und integriert die Softwarelösungen in seine Hardware. Dadurch werden die wahren Kosten oft verschleiert oder übersehen. Können solche geschlossenen Systeme alle Anforderungen Ihrer On-Premises- und Cloud-Speicheroptionen der nächsten zwei bis fünf Jahre tatsächlich erfüllen? Dank eines hardwareunabhängigen Ansatzes bestehen für Veritas keine Einschränkungen durch hardwarebasierten Speicher.

Fokussierung auf den Datenwert und nicht nur auf die Datenspeicherung

Dell EMC bietet Datensicherungsspeicher für jede Unternehmensgröße und -umgebung an. Allerdings sind nicht alle Daten gleich und ohne Datenvisualisierung kann Dell EMC grundsätzliche Fragen nicht beantworten, wie: Sind meine Daten adäquat gesichert? Wann können Daten gelöscht werden? Sollten wir weniger wichtige Daten auf preiswertere Speicheroptionen verlagern und häufig benötigte Daten dort speichern, wo sie jederzeit verfügbar sind?

Daten sind in Cloud-, physischen und virtuellen Umgebungen fragmentiert. Laut dem Databerg-Bericht liegen 54 % der Daten einer Organisation im Dunkeln oder sind unbekannt. Eine bessere Kontrolle der Datensicherung erfordert bessere Einblicke in Daten, die Veritas NetBackup durch die Integration in Information Studio bietet. Durch die Integration in APTARE können Kunden Details der Risiken für die Daten erkennen und die Schritte verstehen, die erforderlich sind, um Risiken zu mindern. EMC Dell bietet keine direkte Transparenz in Primär- oder Backup-Daten. VERITAS Information Studio bietet Transparenz bei der Inhaltsklassifizierung quer über Documentum, Box, Amazon, Azure Blob, Microsoft OneDrive und Google Cloud hinweg, während EMC Dell dies nicht ermöglicht.

Energieeffiziente Leistung

Die Leistung von Dell EMC hängt von der Controllerleistung ab und dies geht auf Kosten der Energieeffizienz. Veritas NetBackup Appliances sind Energy Star Certified* und nutzen 15 % weniger Strom als Data Domain. Veritas NetBackup bietet anwendungsoptimierte, intelligente, feste, variable und globale Deduplizierung im Verhältnis 50:1 (anwendungsabhängig).

Bereit für End-to-End-Cloud-Umgebungen

Veritas NetBackup unterstützt die Integration von Cloud-Speicher mit wichtigen Cloud-Angeboten wie Microsoft Azure, Amazon Web Services, Google Cloud Platform und mehr. Dell EMC Data Domain CloudTier unterstützt weder AWS Glacier noch Azure Deep Archive. Kunden können daher keine langfristigen kostengünstigeren Optionen für die Datenaufbewahrung nutzen und die Gesamtbetriebskosten werden höher. Veritas NetBackup CloudCatalyst und Auto Image Replication shares CloudCatalyst bietet nahtlose automatisierte Cloud-Replikation und DR für Workloads und NetBackup-Infrastruktur, wodurch Kosten und Management-Overhead reduziert werden.

 

Produktintegration für Höchstleistungen

Interessenten, die keine Data Domain-Anwendungen einsetzen möchten, sollte klar sein, dass die Produktversprechen von NetWorker und Avamar ohne Data Domain nicht erfüllbar sind. NetBackup Appliances hingegen sind eine sofort einsatzbereite, integrierte Lösung, die bereits das leisten, was Avamar, NetWorker und Data Domain nur zusammen leisten können.

Planbare Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit in Hybrid Clouds

Dell EMC bietet keine robusten Disaster Recovery-Tools, mit denen sich komplexe Workloads und Anwendungen vollautomatisch wiederherstellen lassen. Der Administrator muss verschiedene Lösungen installieren und verwalten, um eine einzige Aufgabe durchzuführen. Die vorausschauende Verwaltung der betrieblichen Verfügbarkeit stellt heutzutage eine große Herausforderung für Unternehmen dar. Mit planbarer geschäftlicher Ausfallsicherheit von Veritas können Unternehmen die betriebliche Verfügbarkeit besser aufrechterhalten und zugleich zuverlässige Wiederherstellungen für physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen über voll automatisierte Prozesse für Failover, Failback, Migration, Datenübertragung und Wiederherstellungstests bereitstellen.

Die direkte Integration von Veritas Resiliency Platform mit NetBackup ermöglicht die planbare Ausfallsicherheit von Anwendungen für sämtliche Service-Level-Ziele – von Sekunden bis zu Minuten und von Stunden bis zu Tagen. Durch diesen integrierten Ansatz werden manuelle Abläufe und die Fragmentierung der Umgebung reduziert, Betriebskosten gesenkt und das Risiko längerer Ausfallzeiten auf ein Minimum begrenzt. Zudem bietet er einen ganzheitlichen Überblick über den Zustand der IT-Infrastruktur, sodass Unternehmen sich auf die Einhaltung der definierten Service-Level verlassen können.

Veritas bietet nicht nur Speicher, sondern auch integrierte Unternehmensdatendienste

Dell EMC® hat recht, dass die digitale geschäftliche Transformation nur mit einem modernen Rechenzentrum vorangetrieben werden kann. Aber Dell EMC setzt dabei nur auf den ständigen Ausbau von Speicher und Infrastruktur und zwingt Sie in geschlossene Systeme und höhere Kosten. Ist dieser simple hardwarezentrierte Ansatz wirklich die Lösung, die Sie benötigen?

Veritas bietet softwarebasiertes, konvergentes Enterprise-Datenmanagement, das Unternehmen befähigt, ihre Daten intelligent in einer hybriden Cloud-Umgebung zu verwalten. Dieser Ansatz stellt nicht nur skalierbare Datensicherung für hybride Umgebungen bereit, sondern bewältigt auch Herausforderungen im Zusammenhang mit ausufernden Datenkopien, Datentransparenz, Information Governance, der Verfügbarkeit von Unternehmensdaten und -anwendungen sowie der Kontrolle von Speicherkosten.